Suche

HADALAN® VS-E 12E

Lösemittelfreie, 2-komponentige, elastische Epoxidharz-Beschichtung
Anwendungsgebiete:
  • Beton, Estrich, Zementputz, Mauerwerk und Stahl
  • Gussasphalt im Innenbereich

EIGENSCHAFTEN
HADALAN® VS-E 12E ist eine pigmentierte, elastifizierte Epoxidharz-Beschichtung mit guter Haftung auf mineralischen Untergründen und Stahl.
Das Material härtet schwindfrei aus, enthält keine Lösemittel und ist somit auch für die Anwendung in Innenräumen geeignet.
Die ausgehärtete Beschichtung ist gut beständig gegen viele Säuren, Laugen, Lösemittel, Öl und Fett.
  • Lösemittelfrei
  • Elastisch
  • Schwindfrei aushärtend
  • Abriebfest
  • Gute Chemikalienbeständigkeit

INHALTSSTOFFE
Epoxidharz/-härter, funktionelle Füllstoffe, Pigmente

    ANWENDUNG
    HADALAN® VS-E 12E zur Beschichtung von Bodenflächen mit hoher mechanischer und chemischer Beanspruchung. Zur Beschichtung von verformbaren und schwindrissgefährdeten Untergründen. Als rutschfester Belag durch Einstreuen von Quarzsand-Zusätzen.
    Als Korrosionsschutz-Anstrich auf freigelegtem und entrostetem Baustahl.

    VERBRAUCH
    Rollbeschichtung

    Verlaufsbeschichtung
    0,8 - 1,0 kg/m2
    mit 2 Anstrichen
    2,0 - 3,0 kg/m2


      1) Bei +23 °C und 60 % relativer Luftfeuchte.UNTERGRUNDVORBEREITUNG
      Zementgebundene Flächen müssen trocken, tragfähig, feingriffig, frei von Schlempe, Staub, losen Teilen, frei von Öl, Fett und sonstigen Verunreinigungen sein, die als Trennmittel wirken können.
      Siehe auch DBV-Merkblatt Anwendung von Reaktionsharzen im Betonbau, Teil 2: Untergrund".
      Falls erforderlich: Untergrund vorbehandeln durch Sand-, Granulat-, Hochdruckwasser- bzw. Flammstrahlen, Fräsen oder Schleifen.
      Die Betonfeuchtigkeit muss < 4 % sein.
      Zur Untergrundverfestigung HADALAN® EPUni 12E oder HADALAN® EBG 13E verwenden. Folgebeschichtungen nach 6 bis 24 Stunden ausführen.
      Die Gefahr rückseitiger Durchfeuchtung ist auszuschließen.
      Gussasphaltflächen im Innenbereich müssen die Qualität ICH 10 bis IC 15 haben. Weichere Gussasphalte, Flächen mit schwankenden thermischen Belastungen, außenliegende Flächen, sowie Bereiche mit erhöhter dynamischer Lastaufnahme, sind für die Beschichtung ungeeignet.
      Grundsätzlich müssen alle Untergründe eine Mindesthaftzugfestigkeit von 1,5 N/mm2 aufweisen.
      Bei besonders beanspruchten Flächen sind Probeflächen anzulegen.

        "VERARBEITUNG
        1.Harz und Härter in einem geeigneten Behälter mit einer langsam laufenden Bohrmaschine mit Rührkorb intensiv anmischen.
        Mischungsverhältnis:
        5 GT Harz : 2 GT Härter
        2.Masse anschließend in ein sauberes Gefäß umfüllen und kurz aufrühren.
        3.Der Auftrag erfolgt mit einer Schaumstoffrolle, Glättkelle oder Rakel. Zur besseren Durchlüftung mit Stachelwalze nacharbeiten.
        4.Zur Erzielung rutschfester Beschichtungen in den 1. Auftrag Quartz0105 57M absolut gleichmäßig und deckend einstreuen. Nach ca. 5 Minuten nochmals nachstreuen. Nach ca. 24 Stunden den überschüssigen Quarzsand abfegen. Es verbleibt eine eingebundene Menge Sand von
        ca. 1,5 kg/m2.
        5.Die Fläche mit dem 2. Auftrag von HADALAN® VS-E 12E behandeln.
        6.Arbeitsgeräte nach Gebrauch mit HADALAN® EPV 38L reinigen.

        WICHTIGE HINWEISE
        • Verarbeitungstemperatur von +5 °C bis +30 °C einhalten.
        • Stark verölte Flächen und Untergründe, bei denen mit aufsteigender und seitlich eindringender Feuchtigkeit zu rechnen ist, sind für die Beschichtung ungeeignet.
        • Entspricht den Bestimmungen des BIA.
        • Nicht bei kondensierender Luftfeuchte verarbeiten.
          Dementsprechend muss die Material- und Umgebungstemperatur mind. 3 °C über der Taupunkttemperatur liegen.
        • Um die Oberflächenqualität der Beschichtung zu erhalten, empfiehlt sich der Einsatz von Pflegemitteln und die regelmäßige Reinigung der Böden (siehe Pflegeanleitung HADALAN® Epoxidharzbeläge).
          Schleifende Belastungen können zum Verkratzen der Materialoberfläche führen. Die Funktionsfähigkeit bleibt bestehen.
        • Zur Erzielung gleichmäßiger Oberflächen erfolgt der Auftrag mit einer geeigneten Kurzflorrolle für Epoxidharze. Der Auftrag wird im Kreuzgang ausgeführt. Wartezeiten während der Verarbeitung können zu Ansätzen führen.

        ARBEITSSCHUTZ / EMPFEHLUNG
        Nähere Informationen zur Sicherheit bei Transport, Lagerung und Umgang sind den aktuellen Sicherheitsdatenblättern zu entnehmen.


          Ausführliche Hinweise können dem Merkblatt Epoxidharze in der Bauwirtschaft". Herausgeber Arbeitsgemeinschaft der Bau-Berufsgenossenschaften. Tiefbau-Berufsgenossenschaft, Industrieverband Klebstoffe e.V., Bauchemie und Holzschutz e.V. in Frankfurt, entnommen werden."ENTSORGUNG
          Für alle Systeme gilt: Nur restentleerte Gebinde zum Recycling-Partner KBS geben. Ausgehärtete Materialreste können nach EAK-Schlüssel Nr. 08 01 11 (Farb- und Lackabfälle, die organische Lösemittel oder andere gefährliche Stoffe enthalten) entsorgt werden.

            TECHNISCHE DATEN
            Verpackung
            Kombi-Geb.
            Komponente A, Harz
            Komponente B, Härter
            Lieferform
            Farbton
            kieselgrau
            Dichte, verarbeitungsfertig
            Verarbeitungstemperatur
            Topfzeit bei +20 °C
            Überarbeitbar1)
            Voll belastbar1)
            Mischungsverhältnis
            Viskosität angerührt1)
            Reißdehnung (8d)
            Max. Zugfestigkeit (8d)
            Shore D Härte
            Abriebverlust (nach Taber:
            Rolle CS 10/1000 U/1000 g)
            Lagerung
            Blech-Eimer
            10,5 kg
            7,5 kg
            3,0 kg
            42 Geb./Pal

            ca. RAL 7032
            1,4 kg/l
            +5 °C bis +30 °C
            ca. 45 Minuten
            nach ca. 24 Std.
            nach ca. 5 Tagen
            5 : 2 Gew. T.
            16 dPa.s
            43 %
            11,3 N/mm2
            66

            0,082 g
            frostfrei und kühl,
            12 Monate



              Farbvarianten

              Verkehrsgelb ca. RAL 1023

              Verkehrsrot ca. RAL 3020

              Signalblau ca. RAL 5005

              Verkehrsgrün ca. RAL 6024

              Anthrazitgrau ca. RAL 7016

              Steingrau ca. RAL 7030

              Kieselgrau ca. RAL 7032

              Lichtgrau ca. RAL 7035

              Tiefschwarz ca. RAL 9005

              Verkehrsweiß ca. RAL 9016


              System-Produkte

              Kontakt

              Firma (optional)
              Anrede (optional)
              Vor- und Nachname (optional)
              Mittlerer Name
              Straße Nr. (optional)
              PLZ / Ort (optional)
              Telefon (optional)
              E-Mail (optional)
              Nachricht (optional)
               

              Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung und Beantwortung meiner Anfrage benutzt. Mit dem Absenden des Kontaktformulars erkläre ich mich mit der Verarbeitung einverstanden.

              Vertrieb

              Vertrieb

              hahne ist auch in Ihrer Nähe. 
              Mit unserem Vertriebsteam sind wir in Deutschland flächendeckend vertreten. Hier finden Sie Ihre Ansprechpartner.
              Newsletter

              Newsletter

              Ich interessiere mich für aktuelle Informationen aus dem Hause hahne bautenschutz.

              zur Newsletteranmeldung